Kurztipps Lernen für Jugendliche

Gruppenlernen: Von Flop zu Top

Im letzten Artikel habt ihr erfahren, was ihr tun könnt, um Gruppenarbeiten und das Lernen in der Gruppe möglichst uneffektiv zu machen. Viele Leute suchen, die Unterlagen vergessen, sich nicht vorbereiten und am besten eine gute Freundin zum Lernen einladen sind gute Möglichkeiten, um nicht zu profitieren.

Und stattdessen?

Eine gescheite Lerngruppe bilden (unabhängig davon, wie gescheit der Einzelne ist)

Lerngruppen eignen sich nicht für alle Lerninhalte. Sie sind besonders wirksam wenn…

  • Anspruchsvolle Inhalte, Zusammenhänge oder Rechenwege diskutiert werden können, nachdem sich jeder vorab einen Überblick verschafft hat
  • Man sich gegenseitig abhören kann, nachdem man einzeln gepaukt hat
  • Man Fragen gemeinsam klärt, auf deren Antwort man alleine nicht kommt

Eine Lerngruppe bringt nur dann weiter, wenn sich jeder Teilnehmer auf das Treffen vorbereitet und zuverlässig teilnimmt.

Statt die Zeit vorsätzlich mit zu vielen Leute, verlegten Unterlagen, Planlosigkeit und schwatzen mit der Freundin zu verbummeln, kann man folgendes tun:

  1. Halte nach jemandem Ausschau, mit dem du gut lernen kannst. Das muss niemand sein, der dir sonst besonders nahe steht. Zweierteam, maximal Dreierteams halten die Nachteile grosser Gruppen in Schacht
  2. Besprich vorab mit dem Lernpartner, was der Inhalt des nächsten Treffens sein soll
  3. Vereinbart jeweils einen Nachfolgetermin
  4. Sorg für eine faire Aufteilung unter den Gruppenmitgliedern, jeder soll eine Aufgabe bekommen. Das spart jedem einzelnen Zeit und Kraft
  5. Schau dir die Inhalte vor dem Treffen genau an. Unvorbereitete Treffen sind mühsam, sinnlos und vergeudete Zeit
  6. Sprecht euch ab! Gute Absprachen können z.B. sein: in den ersten 15 Minuten nehmen wir uns Zeit, anzukommen und miteinander zu schwatzen. Anschliessend arbeiten wir XY Minuten, machen dann eine Pause und arbeiten nochmals XY Minuten.

Wer einen geeigneten Lernpartner findet und sich die Tipps zu Herzen nimmt, kann beim Lernen enorm profitieren. Ich selbst hätte nie gedacht, dass ich der Typ für das Lernen in der Gruppe wäre. Erst im Studium habe ich entdeckt, wie viel Motivation, Kraft und Wissen mir meine Lernpartnerin schenken konnte.

Du brauchst noch ein Portiönchen mehr Motivation? Viele hilfreiche Tipps und Tricks findest du in unserem Buch "Clever lernen":

Mit einem Klick auf das Cover gelangt man direkt zur Bestellmöglichkeit.

Akademie für Lerncoaching
Albulastrasse 57
8048 Zürich

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!