Aufmerksamkeitsdefizit / Hyperaktivität

Studie ADHS und Kreativität

Maëlle Moine ist Schülerin der Kantonsschule Zürich Nord. Im Interview erzählt sie von ihrem Forschungsprojekt "ADHS und Kreativität".

MaelleDu schreibst deine Maturaarbeit über die Frage, ob ADHS-betroffene Kinder und Jugendliche besonders sind. Welchen Bezug hast du zum Thema ADHS?

Maëlle: In meinem Alltag bin ich mit ADHS konfrontiert, da jemand aus meinem engeren Umfeld von ADHS betroffen ist.

Die psychologische Forschung beschäftigt sich leider hauptsächlich mit den Defiziten und Schwierigkeiten ADHS-Betroffener. Wie bist du auf die Idee
gekommen, einen möglichen positiven Aspekt zu untersuchen? 

Maëlle: Einerseits stelle ich fest, dass Schule und Sozialleben ADHS-betroffene Kinder und Jugendliche vor grosse Herausforderungen stellen. Andererseits erlebe ich bei diesen Betroffenen einen bewundernswerten Einfallsreichtum. Dies hat mich auf die Idee gebracht, den möglichen Zusammenhang zwischen ADHS und der Kreativität zu untersuchen.

Was erhoffst du dir von deiner Untersuchung?

Maëlle: Generell ist Kreativität eine äusserst wertvolle Ressource. Damit meine ich nicht unbedingt nur die Kreativität in Kunst und Musik, sondern vielmehr die allgemeine Fähigkeit, ungewöhnliche Lösungswege zu finden. Ich bin überzeugt, dass man eine Ressource am besten nutzen kann, wenn man sich deren bewusst ist. In diesem Sinn soll meine Maturaarbeit dazu beitragen, die kreative Denkleistung von ADHS-Betroffenen genauer zu erfassen, um ein allfällig starkes kreatives Potential besser ausschöpfen und fördern zu können.

Uns hat es überrascht, wie professionell du über deine Untersuchung schreibst. Hast du vielleicht sogar vor, später mal in diese Richtung zu forschen oder dich beruflich mit diesem Thema zu beschäftigen?

Maëlle: Nach der Matura habe ich vor, ein naturwissenschaftliches Fach oder Medizin zu studieren. Besonders angetan bin ich vom menschlichen Gehirn, habe aber noch keine konkreten Pläne.

Du bist auf der Suche nach Versuchspersonen: Wen suchst du genau? Und was erwartet die Teilnehmer/innen?

Maëlle: Ich suche freiwillige, ADHS-betroffene Probanden zwischen 11 und 14 Jahren, die bereit sind, einige kreative und lustvolle Aufgaben zu lösen. Das Treffen wird etwa eine halbe Stunde dauern und werde ich gerne mit einem Skillspark- oder Kinogutschein entschädigen. Natürlich biete ich absolute Anonymität. Ich bin auf die Ergebnisse meiner Maturaarbeit sehr gespannt!

Ihr Kind hat Interesse, an der Studie teilzunehmen? Dann melden Sie sich bitte direkt bei:  Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! 

 Studienaufruf

Akademie für Lerncoaching
Albulastrasse 57
8048 Zürich

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!