Motivation

Wer mit Jugendlichen arbeitet, weiß: "Null- Bock- Haltung", Demotivation, Schulunlust und Passivität im Unterricht sind keine Seltenheit und ernstzunehmende Kräftekiller, mit denen wir als Eltern und Fachkräfte umgehen müssen. Daher haben wir Ihnen in dieser Rubrik einige Tipps und Ansatzpunkte zusammengestellt.

Anpacken statt Aufschieben: Arbeiten à la carte

Grosse Projekte wie Matura-Arbeiten (Abitur-Arbeiten) und Abschlussprüfungen laden ganz besonders zum Aufschieben ein. Das liegt nicht nur daran, dass die Deadline noch in weiter Ferne liegt und man scheinbar noch viel Zeit hat. Solche Arbeiten werden gerne auch deshalb aufgeschoben, weil man sich von den Anforderungen wie erschlagen fühlt. Dagegen gibt es ein einfaches Hilfsmittel, die wir dir nicht vorenthalten möchten.

Aufschieben: Kleine Schritte statt grosse Pläne

Schüler und Studierende, die aufschieben, nehmen sich fast immer Grosses vor. Sie wollen den ganzen Tag in der Bibliothek verbringen, um acht Uhr morgens mit dem Lernen anfangen, an einem Nachmittag fünf Seiten schreiben. 

Es sind genau diese grossen Pläne und Versprechungen, die das Aufschieben begünstigen...

Das Märchen vom Multitasking

Mit gerauftem Haar sitzt Leonard am Schreibtisch und büffelt Mathe. Puh, ganz schön anstrengend! Nur ein klitzekleiner Blick auf das Handy, das gerade kurz vibriert hat und seither im Sekundentakt mit grünen Lichteffekten um seine Aufmerksamkeit buhlt. Ob er heute Abend auch zum Hallenfußball kommt, will Andy wissen.  

Ablenkungen sind überall. Manchmal kommen sie –wie in Leonards Fall- in Form von Textnachrichten daher. Manchmal verstecken sie sich in der Gestalt von ständig unterbrechenden Arbeitskollegen im Büro. Manchmal treibt einen der wiederkehrende Lärm der Baustelle gegenüber in den Wahnsinn. An anderen Tagen nisten sich Sorgen in unseren Köpfen ein und vernebeln uns die Sicht auf die Aufgabe, an der wir eigentlich gerade waren.

Aber glücklicherweise weiß sich der moderne Mensch zu helfen. Multitasking heißt das Zauberwort. Und wer wäre nicht stolz auf diese Fähigkeit, mit Aufgaben zu jonglieren und mehreres gleichzeitig zu tun? Höher, schneller, besser lautet die Devise!

Lernen mit Musik?

"Mach die Musik aus! So kannst du dich doch nicht konzentrieren!" Diesen Satz hören wohl tausende Kinder täglich von ihren Eltern. Doch stimmt diese Aussage überhaupt?

Motivation: Sich für den Anfang überwinden

Spricht man mit Jugendlichen und Erwachsenen über das Thema Motivation, wird immer wieder deutlich, dass viele Mühe damit haben anzufangen. Häufig höre ich Sätze wie:

  • "Der Anfang ist am schwierigsten!"
  • "Wenn ein eimal angefangen habe, dann geht es - aber bis ich endlich anfange!"
  • "Ich weiss einfach nie, wo ich anfangen soll..."

Es gibt jedoch ein paar einfach Tricks, die das Anfangen deutlich erleichtern.

Motivationstiefs bekämpfen

"Ich hab aber keinen Bock!"- und wie man ihm begegnen kann...

Warum wir aufschieben

Wir alle schieben hin und wieder mühsame Aufgaben vor uns her. Bei manchen Menschen wird das Aufschieben allerdings zu einem grösseren Problem: Sie verbringen den halben Tag mit Schuldgefühlen, nehmen sich immer wieder vor, endlich anzufangen - und schaffen es doch nicht. Prüfungen werden gar nicht oder nur unzureichend vorbereitet und das Studium dauert plötzlich mehrere Jahre länger als vorgesehen. In diesem Artikel erfahren Sie, welche Faktoren beim Aufschieben eine Rolle spielen.

Akademie für Lerncoaching

Albulastrasse 57

8048 Zürich

seminar@mitkindernlernen.ch

Kontakt